Zum Inhalt springen
Stadt Foto: SPD-OV Celle

Wahlprogramm

Näher dran – Soziale Politik für die Stadt Celle
Es gibt viele gute Gründe, die SPD zu wählen. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind näher an den Themen, die die Menschen in Celle bewegen. Wir kümmern uns vor Ort um die Belange in unserer Heimatstadt, stehen für Teilhabe der Menschen und wahren das kulturelle Erbe unserer Stadt.

1. Beste Bildung und gleiche Chancen für alle

Das bedeutet für uns eine deutliche Anhebung der Anzahl von Betreuungsplätzen für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren und verlässliche Ganztagsgrundschulen mit ausreichender Unterstützung durch qualifiziertes pädagogisches Personal.

Dazu gehören die Modernisierung der Schulgebäude nach neuesten Standards und die Schaffung einer funktionierenden digitalen Infrastruktur.

Die Kinder in den Schulen und Kita sollen ein gesundes Essen erhalten, regional und saisonal zubereitet. Unbedingt notwendig sind Sprach- und Leseförderungen sowie Schwimmunterricht an den Grundschulen.

2. Gesundheit und soziale Sicherheit

Die Stärkung aller vor Ort tätigen Institutionen im Bereich Prävention wird die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger erhöhen, eine enge Zusammenarbeit der Jugendhilfe mit dem Landkreis schafft Perspektiven für die jungen Menschen.

Eine verbesserte Heimaufsicht dient dem Schutz der dort lebenden Personen, ein barrierefreier Zugang zu allen städtischen öffentlichen Einrichtungen ermöglicht Teilhabe aller Personen, beide Frauenhäuser werden benötigt, um von gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern Sicherheit und Perspektiven zu geben.

Der kommunaler Präventionsansatz für Celle "Health in All Policies (HiAP) " ist ein Konzept, das die Gesundheit bei der politischen Entscheidungsfindung in den verschiedenen Sektoren berücksichtigt.

Das Engagement im Ehrenamt ist in Celle hoch. Wir fördern die Feuerwehr und die Hilfsorganisationen auch bei der Beschaffung der notwendigen Ausstattung.

Außensportgeräte in jedem Stadtteil sind nicht nur gut für die Gesundheit. Sie sind auch für das soziale Miteinander wichtig.

3. Starke Wirtschaft und gute Arbeit

Eine moderne kommunale Wirtschaftsförderung beinhaltet ebenfalls genügend Ausbildungsplätzen und strebt Nachhaltigkeit an.

Wir machen uns stark für die Einrichtung eines Gründungszentrums in der Stadt Celle.

Der Tourismus kann durch Veranstaltungen der Celler Tourismus und Marketing GmbH (CTM) und die Sicherstellung einer attraktiven Innenstadt gefördert werden.

Selbstverständlich stehen wir auch für die Einhaltung von Tariftreue und Sozialstandards bei öffentlichen Aufträgen.

4. Zusammenhalt fördern und Demokratie schützen

Wir wollen Integration leben und uns konsequent gegen Hass, Ausgrenzung und Rassismus einsetzen. Dafür brauchen wir die Fortführung der Stadtteilprojekte und den Ausbau des Jugendzentrums Wietzenbruch (JuWi) zu einem Familienzentrum.

Bürgerinnen und Bürger müssen beteiligt werden, speziell die Jugendlichen. Ehrenamtliches Engagement bringt die Menschen zusammen.

5. Umwelt und Klimaschutz

Schutz für Umwelt und Klima sehen wir in der Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Klimaneutralität. Zur Förderung der Elektromobilität gehört ein flächendeckender Ausbau von E-Ladesäulen aber auch einheitliche Bezahlmöglichkeiten.

Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden und die Förderung der Grünbedachung sind ein weiterer Schritt im Klimaschutzkonzept.

Wir wollen die Fortschreibung des Lärmaktionsplans und unsere vielfältige Flora und Fauna erhalten.

6. Leben in Celle

Leben in Celle heißt, ein vielfältiges Wohnangebot zu ermöglichen. Wir wollen ein Wohnen in der Stadt - speziell auch in der Altstadt - , auf dem Land - in Einfamilienhäusern ebenso wie in bezahlbaren Wohnungen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft (WBG) soll ihre Wohnhäuser sanieren und neue Angebote machen.

Zu einem zukunftsweisenden Verkehrskonzept gehören die Verbesserung des Angebotes des ÖPNV für die Stadt Celle auch mit Eigenmittel, der Ausbau des Fahrradwegenetztes und die Verkehrsberuhigung vor Schulen und Kitas (z. B. durch 30 km/h-Strecken). Ein CeBus-Umsteigepunkt am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) statt am Schloßplatz vermeidet Busverkehre in der Altstadt, der zügige Weiterbau der Ortsumgehung verringert den Verkehr durch die Stadt.

Die Stadtteilsanierungen in der Altstadt, auf der Allerinsel und in Neuenhäusen müssen fortgeführt werden, um diese Stadtteile weiter zu entwickeln.

Zu einer lebendigen Stadt gehören ein interessantes Einkaufserlebnis und eine kulturelle Vielfalt mit den Museen, dem Schlosstheater, der CD-Kaserne, dem Buntem Haus….., aber auch weitere Sport- und Freizeitstätten.